Stellungnahme Kreisvorstand (Kopie 1)

Angriff auf unsere Direktkandidatin

Während sie am Abend des 16.9. in Bayreuth mit Robert Habeck auf der Bühne stand, zerstachen Unbekannte drei Reifen Ihres Autos, an dem das Grüne Parteilogo angebracht ist. Ob sich der Angriff gezielt gegen sie als Person richtete oder „nur“ gegen die Grünen als Partei, ist unklar. Beides ist unerträglich!

Susanne sprach zeitgleich auf der Bayreuther Bühne, etwa 300 m entfernt, gerade auf dem vollen bayreuther Ehrenhof darüber, dass „Kultur die Infrastruktur für unsere Demokratie bildet“ und warb für den direkten Austausch und Zuhören statt Übereinander-Reden und konfrontative Thesen.

"Reifen zu zerstechen ist ein Angriff, letztlich auf die Demokratie: ich bin sehr froh und dankbar, dass ich sofort Solidarität und Angebote für Fahrdienste bekommen habe - mit den Öffis wäre ich nicht mehr nach Hause gekommen, um die Uhrzeit.", sagte Susanne am späten Abend.

Richtig – und mutig – finden wir, dass sie den Schaden dokumentiert und sofort Strafantrag gestellt hat.

Dass es nicht nur Susanne so geht, sondern parteiübergreifend vielen (Kommunal-)Politiker*innen, wird auf der Plattform www.stark-im-amt.de deutlich.

Jegliche Form von Vandalismus, Bedrohung und Diskreditierung von politisch aktiven Menschen verurteilen wir auf das Schärfste!

Gerade diese gestrige zentrale grüne Wahlveranstaltung mit Robert Habeck war der perfekte Beweis, dass wir von B90/Die Grünen für den sachlichen Diskurs stehen. Und mit uns die allermeisten Menschen in unserem Land! Lasst uns miteinander reden!"



zurück